Counter M/Y/D/S Tier-GrafikenZuchtverzeichnisBitte weitersagen, wenn Dir die Seite gefällt

www.chamaeleons-solingen.de

Fliegen und Co.

Eines vorweg:

Wer sich vor Krabblern ekelt oder fürchtet, oder beim Anblick von einer Fliege im Wohnzimmer schon mit der Sprühdose gerannt kommt, sollte sich im wesentlichen von der Terrarientierhaltung verabschieden.
Es gibt zwar Tiere (zb. grüner Leguan, Schildkröten oder adulte Bartagamen) die vorwiegend Grünzeug fressen, aber das größte Teil eben nicht.

 

Chamäleons sind gierige Fresser, die auf alles (wirklich alles) was kreucht und fleucht sofort Jagd machen. Zumindestens wenn sie gesund und nicht überfüttert oder einseitig ernährt werden.

Wir füttern mit 3-4 Fastentage pro Woche, soll heißen, sie bekommen im Schnitt nur alle 2 Tage ca. 3 Futtertiere mittlerer Größe.
Chamäleons müßen dünn aussehen, da sie nicht nach außen verfetten, sondern im Körperinneren und den Organen.
Ich denke ich habe es richtig formuliert, sonst bitte im Forum nochmal nachschauen. Die Admins sind zum Teil Tierärzte.

Wenn man sich ein Jungtier zulegt, was ja meistens der Fall ist, dürfen die natürlich noch jeden Tag fressen. So ab ca. 5-6 Monaten schleicht man dann nach und nach einen Fastentag mehr ein.

 

Wir füttern Heuschrecken, Heimchen, Schaben, Grillen, Fliegen und im Sommer das was im Garten zu finden ist.

Außerdem bieten wir an den Fastentagen noch grüne Gurke an, die auch gerne genommen werden.
das hat 2 Vorteile:
1. durch die Gurke fressen sie nicht mehr so viel an den Grünpflanzen rum, das sieht mit der Zeit nämlich doof aus und geht ins Geld wenn man immer was ersetzen muß.
2. Ich habe meine Chamäleons noch nie trinken sehen, außer ein paarmal bei Lieschen nach der Eiablage.
Durch die Gurke bekommen sie Flüssigkeit zugeführt.
Ich nehme an sie trinken sehr wohl, aber wie gesagt, ich habe es noch nicht gesehen.


Wichtig ist, die Futtertiere mit einem Vitaminpräparat zu supplementieren.
Durchgesetzt hat sich hier das KORVOMIN Pulver (beim Tierarzt oder in guten Zoogeschäften).
Dazu gibt es noch Calciumpulver , bzw. zerriebene Sepiaschale zur freien Verfügung im Terra.
Man gibt die Futtertiere in eine Dose, gibt ein wenig Pulver dazu (mache ich im Wechsel-- > einen Tag Korvomin, denn anderen Calcium), schütteln, fertig.
Die Gurke bestäube ich nicht.

 

Fliegen gebe ich im übrigen auch schon mal zur Beschäftigung. Eigentlich sind das nur leere Chitinhüllen, somit werden die Tiere davon normalerweise nicht zu dick.

Wir hältern unsere Futtertiere im Keller in größeren Behältnissen, somit "pflegen" wir nicht nur unsere Chams, sondern auch deren Futter.
Achso, von Maden jeglicher Art (außer Larven der Soldatenfliege) sollte man die Finger lassen. Die sind zu fett, dann besser daraus Fliegen oder Motten werden lassen und die dann verfüttern.


Hier ein Link wo ich zum Beispiel einen Teil meiner Futtertiere kaufe:
http://www.Kerf.de

Ist aber nur einer von vielen Onlinehändlern.
Wir haben auch hier bei uns gute Futtertierläden

Schaut mal hier:
mov0033.mp4 [53.010 KB] und mov0034.mp4 [62.528 KB]

Sorry die Qualität könnte besser sein, aber ich übe weiter.